Philosophie

»IDENTITÄT DURCH MARKANTE GESTALTUNG. Gut gestaltete Freiräume erzählen immer eine Geschichte.«

– Thomas Wündrich

Landschsftarchitektur muss als ganzheitlicher dynamischer Prozess verstanden werden, der einer systematischen Sichtweise mit integrativ angelegten Zielen und Handlungskonzepten bedarf. Die landschaftlichen und ökologischen Gegebenheiten eines Ortes sind die Basis des Freiraumes. Bebauung und Freiraum müssen eine Einheit darstellen. Ein vernetztes System aus Grünzügen, Fuß- und Radwegen gliedert die Stadt und erhöht die Lebensqualität. Das Ziel ist die Anlage ästhetisch anspruchsvoller, ökologisch wirksamer und sozial nutzbarer Freiräume.

Zu jedem guten Projekt gehör ein guter Bauherr und gute Ideen, der Menschen vor Ort. Als inkludierendes Team suchen wir immer den Dialog und Lösungen in der Abwägung zwischen Vision und tragfähigem Konzept.

Identität durch markante Gestaltung

Eine klare und eindeutige Gestaltung schafft Orientierung und Unverwechselbarkeit. Basierend auf der konkreten Örtlichkeit und seinen Potentialen wird eine konsequente und großzügige Gestaltsprache entwickelt, die Vergangenes, Gegenwärtiges und Zukünftiges des Ortes widerspiegelt.

Aneignung durch den Nutzer

Nutzungsoffene Angebote laden zur Aneignung des Freiraumes ein. Speziell für den öffentlichen Freiraum müssen robuste und flexible Konzepte entwickelt werden, die höchsten funktionalen Ansprüchen gerecht werden. Auf dieses Weise entsteht Lebendigkeit und Vielfalt von selbst.

Freiraum als sinnliches und räumliches Erlebnis

Das spannungsvolle Wechselspiel von urbaner Dichte und landschaftlicher Weite, von Introvertiertheit und Extrovertiertheit, von konzeptioneller Geschlossenheit und Detailfaszination sind unverzichtbarer Bestandteil einer gelungenen Planung.

Unser Logo

Grüner Grund, von MOLA gestaltet

Die Basis bildet der Freiraum als grüner Grund, den wir gemeinsam mit Ihnen bespielen wollen.

Leistungen

Von eins bis neun in allen Leistungsphasen unterwegs: Von der Grundlagenrecherche bis zur Bauleitung.

  • Freianlagenplanung (LPH 1-9 HOAI)
  • Interdisziplinäre Kooperationen und vernetztes Arbeiten
  • Innovative Wohnumfeldgestaltung
  • Dach- und Fassadenbegrünung
  • Wettbewerbsverfahren
  • Freiraumplanung fü̈r Kommunen, Bauträger, Firmen und private Investoren
  • Planung von Spiel- und Freizeitstätten
  • Sinnes- und Therapiegärten
  • Hausgärten